LAK Umwelt & Verkehr


Der Landesarbeitskreis Umwelt & Verkehr ist aus dem Landesarbeitskreis Verkehr & Mobilität hervor gegangen und behandelt somit zukünftig ein breiteres Themenfeld.

Im ersten Themenbereich werden liberale Lösungsvorschläge für das drängende Problem Klimawandel gesucht. Dabei spielen Instrumente wie Emissionshandel eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus wird es aber auch um andere Herausforderungen gehen, die etwa die Artenvielfalt oder die Vermüllung der Weltmeere betreffen.

Im zweiten Themenbereich werden Dieselfahrverbote und der Wandel hin zur Elektromobilität diskutiert. Aber auch ganzheitliche Mobilitätskonzepte, autofreie Innenstädte und Infrastrukturmaßnahmen werden im Laufe des Amtsjahres angesprochen werden.


Du hast Fragen zum Landesarbeitskreis?

Bei Fragen zum Landesarbeitskreis steht dir sein Leiter gerne zur Verfügung.

Du hast Lust, im Landesarbeitskreis Umwelt & Verkehr mitzuwirken und möchtest dich mit einbringen? Dann melde dich gleich hier an!

Yannick Kalupke

Kreisverband Ortenau

Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen

Aufgaben
Liebe JuLis,

hiermit möchte ich mich als Stv. Leiter für den LAK Kommunales bewerben.

Als Jugend-, Bezirks- und Gemeinderat der Stadt Rheinau kenne ich die kommunalen Gremien gut. Meine Erfahrungen möchte ich gerne in diesen LAK einfließen lassen. Als langjähriger Leiter des LAKs Umwelt & Verkehr sind mir auch die organisatorischen Strukturen der Landesarbeitskreise gut vertraut.

Der LAK Kommunales ist einer der wichtigsten Arbeitsgruppen, um unsere ländlichen Regionen weiter zu modernisieren und um eine Verweisung oder Überalterung von genau diese Regionen aufzuhalten, da gerade unsere Jugend meist in die Städte flüchtet.

Weiter müssen wir die Digitalisierung und den Klimaschutz in den Kommunen anpacken, da die Landes- und Bundespolitik meist nur die Städte im Auge haben.

Über euer Vertrauen würde ich mich sehr freuen und stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Yannick Kalupke
Jahrgang
1999
Und sonst so?
Yannick musste in der 3. Klasse mit dem Heimlich-Griff gerettet werden, weil er den Deckel seines Füllhalters verschluckt hatte.
Informationen ein-/ausblenden